Neuigkeiten und Blog

Hier seht ihr zwei Jugendliche, die mit ihrem Smartphone und Tablet den QR-Code an der blauen Stele bei der Löwen-Station scannen. Hierüber gelangen sie auf die Website www.ort-der-kinderrechte.de und erhalten direkt mehr Informationen zum Recht auf Privatsphäre.
...an den Parcours-Stationen um mehr zu den verschiedenen Kinderrechten erfahren.

In unserem Blog findet ihr Neuigkeiten und Infos rund um eure Rechte

In unserem Blog findet ihr Neuigkeiten und Infos rund um eure Rechte.

Jetzt seid ihr an der Reihe! Wir freuen uns auf Kommentare und Anregungen im Kommentarfeld unter den Blog-Artikeln.

Hier könnt ihr eure Meinung äußern:

über den Ort der Kinderrechte, über diese Website und über die Filme unserer Kinderrechts-Reporter. Wir freuen uns über Anregungen, Lob und konstruktive Kritik.

Auf dem Bild seht ihr drei Pfeile, die nach unten zeigen

Neuigkeiten und Blogartikel

Blog

Die unsichtbare Krankheit

Psychische Krankheiten Einem Menschen mit einem gebrochenen Bein oder einem schlimmen Husten sieht man direkt an, dass es ihm gerade nicht gut geht. Es gibt aber auch Krankheiten, die sind nicht so leicht zu erkennen

Ganzen Artikel lesen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Ort der Kinderrechte:

Am Ort der Kinderrechte werden an verschiedenen Stationen die Rechte von Kindern und Jugendlichen dargestellt. Alle Stationen haben Kinder und Jugendliche aus Lippe selbst entworfen. Über einen QR-Code gelangt ihr auf eine begleitende Website, auf der ihr noch weitere Informationen zu euren Rechten bekommt.

Rund um den Ort der Kinderrechte bietet der Kreis Lippe verschiedene Aktivitäten zu euren Rechten an.

Das zusätzliche Bildungsangebot zu den Kinder- und Jugendrechten beinhaltet Workshops, Projekttage, Ideenwerkstätten und begleitete Ausflüge. Ihr könnt euch informieren, lernt eure Rechte wahrzunehmen und euch für die Umsetzung und Einhaltung einzusetzen.

Unsere Angebote für Gruppen, Einrichtungen und Institutionen können in Blomberg am Ort der Kinderrechte oder bei euch vor Ort umgesetzt werden.

Der Ort der Kinderrechte ist für alle Kinder und Jugendlichen, von 0-18 Jahren geeignet. Natürlich sind auch alle Erwachsenen eingeladen, mit euch den Ort der Kinderrechte aktiv zu erleben und so mehr über eure Rechte zu erfahren.

Der Ort der Kinderrechte ist für euch kostenfrei zugänglich. Kommt gerne vorbei und verewigt euch auf der Kletterwand zum „Recht auf einen eigenen Namen“.

Der Ort der Kinderrechte befindet sich auf dem Außengelände des Jugendzentrums. Adresse und Anfahrt des Parcours: Paradies 2 in 32825 Blomberg

Der Ort der Kinderrechte ist rund um die Uhr für euch geöffnet. Kommt gerne vorbei und verewigt euch auf der Kletterwand zum „Recht auf einen eigenen Namen“.

Am Ort der Kinderrechte könnt ihr an bisher sieben Stationen wichtige Kinderrechte spielerisch kennenlernen und euch informieren. Das könnt ihr privat machen oder auch in Gruppen. Wenn ihr wollt, kommt die Fachstelle Kinderrechte vom Kreis Lippe dazu.

Das kommt ganz darauf an, wie tief ihr in das Thema Kinderrechte einsteigen wollt. Ihr könnt ganz einfach die einzelnen Stationen bespielen oder zusätzliche Informationen über die Website erhalten. Jede Station vor Ort lädt zum Verweilen ein. Macht es euch bequem auf einer der zahlreichen Löwen-Bänke und kommt mit anderen ins Gespräch.

Der Ort der Kinderrechte befindet sich auf einem großen Außengelände. Wenn ihr den Ort der Kinderrechte als Gruppe besuchen möchtet, dann entscheidet ihr selbst, wie groß die Teilnehmerzahl sein soll. So können z.B. auch mehrere Schulklassen gleichzeitig ohne Probleme die einzelnen Stationen ausprobieren.

Ihr plant einen Ausflug zum Ort der Kinderrechte? Als Gruppe könnt ihr eine Führung über das Gelände buchen und wenn ihr möchtet, einen Workshop, einen Projekttag oder eine Ideenwerkstatt zusätzlich buchen. Meldet euch hierzu einfach bei der Fachstelle Kinderrechte: Dazu könnt ihr einfach Frau Mareike Brinkmeyer anrufen oder ihr eine E-Mail schreiben: Mareike Brinkmeyer, Telefonnummer: 0523162-4330 E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de
Das ist ganz einfach. Meldet euch bei der Fachstelle Kinderrechte und plant gemeinsam einen Ausflug zum Ort der Kinderrechte. Ansprechparterin: Mareike Brinkmeyer, Telefonnummer: 0523162-4330 E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de

Der Ort der Kinderrechte ist ein Projekt des Kreises Lippe. Der Kreistag hat 2021 einstimmig beschlossen, die Kosten für die Planung und den Bau bereitzustellen. Die Stadt Blomberg stellt für die Umsetzung das Außengelände des Jugendzentrums zur Verfügung.

Alle Stationen im Kinderrechts-Parcours gehen auf Ideen und Entwürfe von Kindern und Jugendlichen zurück.

Das geht ganz einfach direkt vor Ort. An jeder Station steht eine Stele, auf der die jeweilige Station und das dazugehörige Kinderrecht benannt ist. Über einen QR-Code gelangst du direkt auf die Website und erhältst Informationen zu deinen Kinderrechten.

Du möchtest dich noch intensiver mit deinen Rechten auseinandersetzen und z.B. wissen, was du tun kannst, wenn deine Rechte missachtet werden? Kein Problem. Wende dich einfach an die Fachstelle Kinderrechte beim Kreis Lippe. Hier bekommst du Beratung, Information und kannst eine gemeinsame Führung am Ort der Kinderrechte vereinbaren.

Ansprechparterin:

Mareike Brinkmeyer,
Telefonnummer: 0523162-4330
E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de

Alle Stationen garantieren sicheres Spielen. Alle Spielgeräte sind TÜV geprüft und für die Öffentlichkeit zur Nutzung freigegeben. 

Solltest du direkt vor Ort Hilfe benötigen, kannst du dich auch gerne an die Mitarbeitenden des Jugendzentrums wenden. Das Jugendzentrum ist nämlich eine weitere Station am Ort der Kinderrechte – das Schutzhaus.

Eure Eltern oder Erziehungsberechtigte können selbstständig mit euch den Ort der Kinderrechte erkunden. Natürlich können sich auch Eltern oder Elterngruppen an die Fachstelle Kinderrechte vom Kreis Lippe wenden und ein gemeinsames Angebot buchen. Ansprechparterin:

Mareike Brinkmeyer,
Telefonnummer: 0523162-4330
E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de

Jede Station am Ort der Kinderrechte lädt zum Spielen und ausprobieren ein. Gleich am Eingang könnt ihr auf der Kletterwand eure Namen schreiben. Über einen QR-Code könnt ihr direkt auf die Website kommen. Hier erfahrt ihr nicht nur mehr über eure Rechte, sondern habt im „Bereich Neuigkeiten und Blog“ die Möglichkeit, eure Meinung zu hinterlassen. Kommentare, Fragen, Ideen und Anregungen sind hier absolut erwünscht und super wichtig.

Der Kreis Lippe bietet Führungen am Ort der Kinderrechte, Veranstaltungen, Workshops, Projekttage und Ideenwerkstätten für Groß und Klein, Jung und Alt und vor allem rund um eure Rechte an. Bei der Fachstelle Kinderrechte bekommt ihr mehr Infos dazu und könnt gemeinsam besprechen, was ihr braucht.

Ruft einfach an oder schreibt:
Mareike Brinkmeyer,
Telefonnummer: 0523162-4330
E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de

Kinder und Jugendliche mit Behinderung können auf dem Kinderrechtsparcour nach ihren Möglichkeiten spielen. Einige Stationen wurde extra so gebaut, dass sie zum Beispiel für Kinder mit Rollstuhl geeignet sind.

Dazu lohnt sich ein Gespräch mit der Fachstelle Kinderrechte: Ruft einfach an oder schreibt:

Mareike Brinkmeyer,
Telefonnummer: 0523162-4330
E-Mail: kinderrechte@kreis-lippe.de

Kostenfreie Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor dem Gelände. Ebenso eine Bushaltestelle.

Nach oder durch Blomberg führen diverse Buslinien. Viele kennen die Linien 777, die von Blomberg über Brüntrup und Diestelbruch bis nach Detmold fährt und 732 von Lemgo über Blomberg, Schieder und Lügde bis nach Bad Pyrmont. Dazu kommen die Linien 911 (Blomberg, Istrup, Großenmarpe, Cappel), 772 (Detmold, Bad Meinberg, Blomberg, Barntrup) und 760 (Blomberg, Schieder-Schwalenberg, Rischenau).

Haltestellen sind sowohl direkt im Blomberger Zentrum, beispielsweise hinter dem Rathaus oder an der Heutorstraße, als auch an vielen anderen Stellen in der Stadt. Für Zugfahrten müssen die nächstgelegenen Bahnhöfe in Schieder-Schwalenberg, Lügde, Lemgo oder Detmold genutzt werden; von dort aus geht es mit dem Bus weiter.

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Kinderrechten:

Viele Erwachsene sagen: „Kinder haben Rechte und was ist mit den Pflichten?“

Da könnt ihr Erwachsene ab sofort aufklären:

Das Gegenteil von „Recht“ ist nicht „Pflicht“, sondern Unrecht. Aus der Konvention ergeben sich nur Pflichten für Erwachsene, nicht für Minderjährige.

Rund um den Ort der Kinderrechte bietet der Kreis Lippe verschiedene Aktivitäten zu euren Rechten an.

Das zusätzliche Bildungsangebot zu den Kinder- und Jugendrechten beinhaltet Workshops, Projekttage, Ideenwerkstätten und begleitete Ausflüge. Ihr könnt euch informieren, lernt eure Rechte wahrzunehmen und euch für die Umsetzung und Einhaltung einzusetzen.

Unsere Angebote für Gruppen, Einrichtungen und Institutionen können in Blomberg am Ort der Kinderrechte oder bei euch vor Ort umgesetzt werden.

Der Vertrag heißt: UN-Kinderrechtskonvention.

Auch wenn es nur „Kinderrechte“ heißt: Die Kinderrechte gelten für alle Kinder und Jugendlichen – ab Geburt bis zur Volljährigkeit.

Ja, die UN-Kinderrechtskonvention ist „rechtlich bindend“. Das bedeutet, dass alle Beteiligten verpflichtet sind, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu achten, zu schützen und zu fördern.

Die UN-Kinderrechtskonvention gilt seit 1992 auch in Deutschland und genießt sogar den Rang eines Bundesgesetzes.

Am Ort der Kinderrechte werden an verschiedenen Stationen die Rechte von Kindern und Jugendlichen dargestellt. Alle Stationen haben Kinder und Jugendliche aus Lippe selbst entworfen. Über einen QR-Code gelangt ihr auf eine begleitende Website, auf der ihr noch weitere Informationen zu euren Rechten bekommt.

Rund um den Ort der Kinderrechte bietet der Kreis Lippe verschiedene Aktivitäten zu euren Rechten an.

Das zusätzliche Bildungsangebot zu den Kinder- und Jugendrechten beinhaltet Workshops, Projekttage, Ideenwerkstätten und begleitete Ausflüge. Ihr könnt euch informieren, lernt eure Rechte wahrzunehmen und euch für die Umsetzung und Einhaltung einzusetzen.

Unsere Angebote für Gruppen, Einrichtungen und Institutionen können in Blomberg am Ort der Kinderrechte oder bei euch vor Ort umgesetzt werden.

Inhalt muss noch geliefert werden!

Die Kinderrechtskonvention hat 54 Artikel. Daraus ergeben sich 41 Rechte, die allen Minderjährigen in Deutschland von Geburt an zustehen.

Es gelten vier Grundprinzipien: das Diskriminierungsverbot, das Recht auf Leben und persönliche Entwicklung, das Beteiligungsrecht und der Kindeswohlvorrang.

Politisch gesehen handelt es sich bei einer Konvention um ein offizielles Abkommen oder einen völkerrechtlichen Vertrag zwischen Staaten. Eine solche Konvention gilt für die Länder, die diese unterzeichnet haben, als Verhaltensnorm und legt somit gewisse Regeln fest.

Skip to content